- copy
- copy
- copy
- copy
Pfeil zurückPfeil zurück
Pfeil vorwärtsPfeil vorwärts

Ohne Training null Fehler

Presseartikel

standard news

„Eine tolle Idee.Davon wollen wir mehr.“ Immer wieder hörten gestern die Initiatoren der Winter-Gaudi, Andrea Anna von der Sportjugend und Jörg Knospe vom Stadtsportbund, diesen Kommentar von begeisterten Passanten, Sportlern und auch vom Sportchef aus dem Rathaus, Joachim Paulick. Am Montagmorgen hatte Andrea Anna die Idee ins Spiel gebracht, gestern Nachmittag wurde der 1. Neubrandenburger Biathlon im verschneiten Kulturpark ausgetragen. 50 Viertorestädter, Jung und Alt, hatten Bretter untergeschnallt – manche schienen dem Sportmuseum entliehen – und machten sich auf die ein Kilometer langePiste in der „Kultur-park-Arena“. Manchestolpernd und fallend,andere gekonnt undwieselflink. Spaß hat-ten sie alle. Beim elek-tronischen Schießen,das vom Schützenver-ein Vier Tore betreut wurde, trafendie Laien, als hätte die National-mannschaft den Finger am Abzug.Allerdings konnte man sich zwi-schen Lauf und Schuss ein Päus-chen organisieren und so weit wegwaren die Scheiben auch nicht. Die 14-jährige Kanutin Christin Harderhatte bislang „nur mal auf demRummel oder am Computer“ geschossen, machte hier aber allefünf Treffer und kam so ohne Zeitzuschlag (5 Sekunden je Fehler) vom Schießstand weg. „War nicht so schwer“, kommentierte sie und meinte, das Ausdauertraining mache Spaß.Seine Freude hatteschon beim Zuschau-en Gerhard Lilienthal.Der 72-Jährige, der inseiner Jugend bei Trak-tor Neuendorf Wintersport trieb, aber in Anklam trainierte, war in den 50er-Jahren Landes- und später Bezirksmeister in der Jugend A. Abfahrt, Langlauf, Skispringen und Nordische Kombination standen auf dem Programm. „Ausgezeichnet, dass man heute wieder so etwas auf die Beine stellt“, lobte er. Siegfried Karwat, ein trainierter Ausdauerläufer von Turbine, ging als erster Starter auf die Biathlon-Runde. „Ich laufe sowieso, und vor Publikum ist es mal etwas anderes als sonst in der Einsamkeit.Wenn Schnee liegt, schnalle ich Ski unter, bei Eis Schlittschuhe“, erzählte der 69-Jährige.Wie die Alten so die Jungen: 35Mädchen und Jungen, meist Hortkinder aus der Südstadt-Kita Bume-rang, beteiligten sich am Kinderbi-athlon: Schneeballwerfen, eine klei-ne Runde im Schnee (ohne Ski) lau-fen, Schlitten ziehen und fünf Mi-nuten lang Schneemänner bauen,ohne „ Backschnee“.Die ersten Plätze beim Biathlon:Kinder/Jugend (weibl.):ChristineHunger, 8:26 min (2 Schießfehler);Kinder/Jugend (männl.):HenrySiegmund,9:17 min (1); Frauen:Angelika Schlende-Kamp,8:05min (0); Männer:Paul Mittel-stedt, 7:25 min (0)

Quelle: Nordkurier, 16. Januar 2010